H1: Erneute Niederlage für die Tigers

 Spielberichte Manager  11 Feb 2019   0 Comments
 

Die Seen Tigers verlieren das erste Heimspiel seit knapp drei Monaten gegen die HSG Siggenthal mit 25:30. Mit deutlich zu vielen Zeitstrafen machten sich die Winterthurer das Leben selber schwer.

Ein letztes Mal erkämpfen sich die Tigers nach einer durchaus soliden ersten Hälfte den Ball. Bei 12:12 und noch über 20 Sekunden auf der Uhr entschied sich Tigers-Torwart Silvan Kiss zum Direktwurf über das ganze Feld. Er traf nicht, dafür die Siggenthaler im Gegenzug. Mit einem Rückstand statt mindestens einem Unentschieden mussten die Tigers in die Kabine. Die Szene ist sinnbildlich für die momentane Situation der Winterthurer. Im Ansatz zwar gut, doch am Schluss einfach nicht clever genug.

Fortan verloren die Tigers den Faden wie so oft nach der Pause. Nach 42 Minuten lagen sie bereits vorentscheidend zurück. Mit einem Time-out wollte Coach Chi-Hyo Cho wieder etwas Ruhe und Konzept in die Mannschaft bringen. Das gelang, denn plötzlich waren die Tigers das bessere Team. Die Siggenthaler verloren den Kopf, wurden ob der Chance, die Überraschung zu schaffen, etwas nervös und schenkten die Bälle ein ums andere Mal her.

Ein Tor ums andere holten die Winterhurer auf und hatten in der 55. Minute gar die Chance, den Rückstand auf ein Tor zu verkürzen. Doch dann war die Luft draussen: Mit nur acht Feldspielern und über 18 Minuten in Unterzahl – die Tigers kassierten deutlich zu viele Strafen, obwohl sie nicht überhart agierten – fehlte am Schluss die Energie, um das Spiel ganz zu drehen. Das Resultat fällt am Schluss zwar etwas zu hoch aus. Doch der Sieg der Siggenthaler geht absolut in Ordnung, sie haben die Gunst der Stunde und die vielen Überzahlsituationen gut genutzt.

Für die Seen Tigers folgt nun das schwierige Spiel gegen den unbesiegten HSC Kreuzlingen, dabei kommt es auch zum Wiedersehen mit Ex-Tigers Spielmacher Roman Singler.

Kommentare

 
    Der Beitrag hat keine Kommentare.
 

Hinterlasse deinen Kommentar



Captcha Image