H1: Pflicht erfüllt

 Spielberichte Manager  24 Mrz 2017   0 Comments
 

Die Tigers gewinnen dank einer stark verbesserten zweiten Halbzeit mit 34:25 gegen GC Amicitia Zürich.

Das Spiel war ein Abbild des Hinspiels von vor vier Tagen. Die Tigersabwehr funktionierte nicht wie gewünscht und in der Offensive unterliefen den Winterthurer ungewöhnlich viele Fehler. Bereits nach zehn Minuten nahm Trainer Daniel Stahl beim Stand von 6:8 seine erste Auszeit. Am Spielgeschehen änderte sich aber nicht viel. Auch nicht als Markus Haupt in der 15. Minute den glücklosen Eric Hauser im Tor ersetzte. Raphael Liniger, der konsequent in Manndeckung genommen wurde und darum wieder einmal seine Klasse auf Linkaussen zeigen konnte, verkürzte nach Ablauf der ersten Halbzeit mittels 7-Meter auf 15:16. Wie schon letzten Sonntag kamen die Tigers verwandelt aus der Kabine. Innert 7 Minuten stellten sie auf 20:16. Rückkehrer Rico Weber, der den abwesenden Routinier Vaidas Klimciauskas vertrat, erzwang in dieser Phase in seinem unnachahmlichen Stil die Tore für die Tigers. Die Abwehr der Seemer packte fortan beherzt zu, so dass die GCaner zu Fehlern und schlechten Abschlüssen gezwungen wurde. Dreimal Liniger mittels Gegenstoss und das Spiel war entschieden.

Trotz der schlechten ersten Halbzeit können die Tigers zufrieden sein. Die Pflicht haben sie erfüllt. Am Samstag folgt nun ein ungemein stärkerer Gegner. Der TV Muri ist von der Spielanlage her, mit seinen jungen, schnellen Akteuren, durchaus mit den Grasshoppers zu vergleichen. Allerdings haben sie am letzten Samstag den Aufstiegsfavoriten aus Wohlen bezwungen und werden mit geschwellter Brust nach Winterthur reisen. Wollen die Tigers weiterhin an der Tabellenspitze bleibe, braucht es am Samstag eine deutliche Steigerung. Anpfiff in der Eulachhalle 2b ist um 17.00 Uhr.

Kommentare

 
    Der Beitrag hat keine Kommentare.
 

Hinterlasse deinen Kommentar



Captcha Image