H1: Seen Tigers feiern deutlichen Heimsieg im Derby

 Spielberichte Manager  31 Okt 2016   0 Comments
 

Nach dem Unentschieden im Heimspiel gegen Fides vom letzten Donnerstag, waren die Seen Tigers am Sonntag gegen die SG Kadetten/Pfadi Youngsters dringend auf Punkte angewiesen. Nach 3 sieglosen Spielen und einer nicht enden wollenden Verletzungsmisere, standen die Vorzeichen für einen Vollerfolg jedoch alles andere als optimal. Da sich im Spiel gegen Fides auch noch Marc Meili und Oliver Nussli verletzten, war Trainer Daniel Stahl dazu gezwungen, einige Joker zu ziehen.

Joker Nr.1 war Lars Hartmann, welcher in dieser Saison bisher ausschliesslich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam und noch kein Training mit dem der 1. Mannschaft bestritten hatte. Nichtsdestotrotz wurde der wurfgewaltige 2-Meter-Mann in die Startformation beordert und fügte sich beeindruckend ins Seemer Kollektiv ein. Nach einer Doublette zum Auftakt von Christoph Meili, war es Hartmann, welcher mit seinen Distanzwürfen die Seemer bis zur 10. Minute mit 6:4 in Führung schoss. Auch auf der Gegenseite spielte ein Linkshänder gross auf: Julian Klaiber war offensiv quasi Alleinunterhalter der SG und netzte bis zum Pausenpfiff 6 Mal ein. Die griffige 5:1-Abwehr der Tigers stand zwischen der 10. und der 30. Minute jedoch bombensicher und liess nur gerade noch 3 Gegentore zu. Vorne wurde das Score munter in die Höhe geschraubt und so nahmen die Seemer eine beruhigende 13:7 Führung mit in die Pause.

Alles andere als beruhigend war dann der Start in die zweite Halbzeit, denn die Abwehr des Heimteams fand den Tritt nun nicht mehr so richtig. Zwar gelange es dem eingewechselten Severin Ganz relativ gut, die Wege von Julian Klaiber einzugrenzen, doch nun fanden auch andere Spieler der SG die Lücken im Seemer Abwehrverbund. Weil auf der Gegenseite auch die Tigers regelmässig trafen, konsolidierte sich der Vorsprung zwischen 7 und 8 Toren. Spätestens nach dem 26:16 durch Cedric Kiss in der 45. Minute war die Messe in der Eulachhalle gelesen und so beorderte Daniel Stahl seinen zweiten Joker aufs Parkett: Rückraumspieler Dimitri Müller kam zu seinem zweiten Saisoneinsatz und erzielte seine ersten beiden Saisontreffer. Zusätzlich zeigte er auch in der Abwehr eine äusserst ansprechende Leistung und trug so in der Schlussphase dazu bei, dass der Vorsprung nicht mehr zusammenschmolz. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegten die Tigers mit 33:23 und fuhren die dringend benötigten zwei Punkte ein.

Bereits am kommenden Freitag, (4.11.2016, 20:00 Uhr, Eulachhalle 2B) steht für die Tigers das nächste Heimspiel gegen den HSC Kreuzlingen an. Die Equipe vom Bodensee belegt aktuell den zweiten Tabellenplatz, punktgleich mit den drittplatzierten Seemern. Diese Partie hat für beide Mannschaften richtungsweisenden Charakter und verspricht doch einiges an Spannung.

Kommentare

 
    Der Beitrag hat keine Kommentare.
 

Hinterlasse deinen Kommentar



Captcha Image