H1: Tigers wahren Ungeschlagenheit

 Spielberichte Manager  20 Feb 2017   0 Comments
 

Die Seen Tigers gewinnen das Auswärtsspiel gegen den SV Fides St. Gallen hochverdient mit 27:19. Damit nehmen sie Revanche für die Kanterniederlage im letzen Duell.

Die Tigers starteten mühevoll in die Partie. Insbesondere in der Offensive hatten sie Schwierigkeiten in Schwung zu kommen. Erst in der 8. Spielminute gelang den Winterthurern das erste Tor. Aber wie immer in letzter Zeit konnten sich die Tigers auf ihre Defensive mit einem starken Torhüter dahinter verlassen. Das 2:1 in der 10. Minute war die erste Führung der Gäste aus Winterthur und diese gaben sie über das ganze Spiel nicht mehr ab. Bis kurz vor der Pause pendelte sich der Abstand zwischen den beiden Teams bei eins bis zwei Tore ein. Dann gelang den Tigers aber einen kleinen Zwischenspurt und mit dem Pausenpfiff konnte Dimitri Müller mit einem Wurf aus dem Stand auf 13:8 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit forcierten die Winterthurer das Tempo weiter und in der Abwehr wurde konsequent zu gepackt. Der Gegner aus St. Gallen wusste oftmals nicht, was er gegen dieses Abwehrbollwerk der Tigers machen sollte. Spätestens nach 50 Minuten war das Spiel entschieden. Die Tigers führten zu diesem Zeitpunkt mit 24:12. Dies erlaubte Trainer Daniel Stahl, die Kräfte der Stammspieler ein wenig zu schonen und den jungen Wilden mehr Spielzeit zu geben. Zu viele Strafen in den Schlussminuten, die Tigers spielen 6 der letzen 10 Minuten in Unterzahl, verhinderten einen noch höheren Sieg der Seemer.

Mit dieser Leistung schieben sich die Tigers auf Platz 3 der Tabelle und sind als einziges Team der Finalrunde noch unbezwungen. Am nächsten Samstag hat man den HSC Kreuzlingen zu Gast in der Eulachhalle. Das letzte Duell gewannen die Tigers in Kreuzlingen knapp mit 22:21.

Kommentare

 
    Der Beitrag hat keine Kommentare.
 

Hinterlasse deinen Kommentar



Captcha Image