H1: Zahme Tigers unterliegen Frauenfeld

 Spielberichte Manager  24 Okt 2016   0 Comments
 

Auch im zweiten Aufeinandertreffen der aktuellen Saison zwischen den Seen Tigers und dem SC Frauenfeld gehen die Thurgauer als verdienter Sieger vom Feld. Während dem ganzen Spiel sündigten die Winterthurer im Abschluss, leisteten sich immer wieder individuelle Aussetzer in der Defensive und schlugen sich im Kampf um die zwei Punkte letzten Endes selber.

Der Auftakt in die Partie durfte aus Tigers-Optik durchaus als gelungen interpretiert werden. Die Abwehr agierte kompakt und die sich bietenden Konterchancen münzten die Winterthurer regelmässig in Tore um, so dass Fraunfeld-Coach Oliver Roth bereits nach neun Minuten beim Stand von 2:4 seine Time-Out Option zog. In der Folge gelang den Gastgebern eine Steigerung, worauf sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für die Frauenfelder entwickelte. Während die Tigers sich fortan jeden Torerfolg hart erarbeiten mussten, suchte und fand das Heimteam immer wieder den Torerfolg über den Kreis. Beim Stand von 14:13 wechselten die Kontrahenten die Seiten.

Der Start in den zweiten Umgang gelang den Thurgauern besser und schnell sahen sich die Seemer mit 16:13 im Hintertreffen. Die Winterthurer zeigten eine vehemente Reaktion, agierten vom Rückstand angespornt wieder aggressiver und hatten den Ausgleich in den Händen, liessen diese Chance jedoch in fahrlässiger Manier aus. Diese Szene hatte Symbolcharakter für das gesamte Spiel; während der SC Frauenfeld um jeden Preis den Vollerfolg suchte, war bei den Tigers nicht der unbedingte Siegeswille zu erkennen. Der inzwischen auf vier Tore angewachsene Rückstand (26:22) hatte auch bis sechs Minuten vor Spielende Bestand. Die Seemer mobiliserten nochmals alle Kräfte, netzten in kurzer Abfolge doppelt ein und hatten mehrfach die Chance, den Anschlusstreffer zu erzielen und die Partie nochmals spannend zu machen. Überhastete Abschlüsse und technische Fehler führten jedoch dazu, dass die Partie nicht mehr spannend wurde und die Frauenfelder verdientermassen das Feld als Sieger verliessen.

Wie in den Spielen zuvor liessen die Tigers eine über die volle Spielzeit bestehende Konstanz in ihrem Spiel vermissen. Um nicht in den ungemütlichen Strichkampf verwickelt zu werden, sind im nächsten Spiel zwei Punkte Pflicht. Mit dem Leader SV Fides erhalten die Gegner jedoch einen harten Brocken vorgesetzt, der unter den aktuellen Vorzeichen als klarer Favorit in die Partie geht. Anpfiff ist am Donnerstag 27. Oktober 2016 um 20.00 in der Eulachhalle.

Kommentare

 
    Der Beitrag hat keine Kommentare.
 

Hinterlasse deinen Kommentar



Captcha Image