top of page

Ein weiterer Sieg für das M4

Im ersten Heimspiel setzt die M4 SG Seen Tigers/Athletic 57 ihre Siegesserie fort und unterstreicht den Anspruch, den sie gestellt hat: „Auch in dieser Saison wollen wir in der Meisterschaft zu den Favoriten um die Tabellenführung gehören“. Somit war die Direktbegegnung am Samstag gegen den aktuellen Tabellenersten der SG Handball Züri Oberland 3 sicherlich eine wichtige Standortbestimmung vor heimischer Kulisse. Das Spiel begann verhalten auf beiden Seiten und entwickelte sich in den ersten 10 Minuten zu einem eher zähen und langgezogenen gegenseitigen Beschnuppern. Das Team-Time-Out in der 12. Minute brachte für die Heimmannschaft die Wende. Der Weckruf kam an und die Spieler erwachten aus der Lethargie. Das Spiel wurde zunehmend von der SG Seen Tigers dominiert. Eine solide Leistung des Torwartes, Nicolà Pfeiffer durch das ganze Spiel hindurch, traf endlich auf eine bessere Koordination in der Verteidigung. Der Gegner leistete sich mehr Ballverluste woraus die Heimmannschaft druckvoller von der Defensive in den Angriff umstellte und das Spiel zu bestimmen begann. In der Konsequenz erarbeitete sich die Heimmannschaft einen 12:7 Vorsprung zur Pause. In der zweiten Hälfte liessen sich die Spieler aus Winterthur das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen. Die Mannschaft hatte zu ihren Stärken gefunden und spielte in ihrem Rhythmus. Einmal mehr wurde eine hervorragende kollektive Leistung gezeigt. Kein Einzelspieler bestimmte das Spiel, alle waren am Erfolg beteiligt. Der Rückraum mit Bomatter, Merz und M. Safi hielt die gegnerische Verteidigung und vor allem deren Torwart beschäftigt. Druckvolle zweite Wellen im Gegenstoss öffneten die Lücken und die schnelleren Spieler und Flügelläufer konnten glänzen. Nicht zuletzt wurde auch der Kreisläufer Armbruster regelmässig bedient und war im Abschluss erfolgreich. Nach 60 Minuten beim Stand von 26:14 durfte einmal mehr der SG Seen Tigers/Athletic 57 erhobenen Hauptes und mit zwei weiteren wichtigen Punkten ins Wochenende.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page